Jump to content

Tomatensamen in Kamillentee einlegen: DAS passiert


wulf

Recommended Posts

Bald ist es so weit: Wir können endlich wieder Tomaten vorziehen! Geben Sie die Samen aber nicht einfach in die Anzuchterde. Gartenprofis empfehlen vorher ein Bad in Kamillentee. Doch was genau bringt das? Tomatensamen vor dem Einpflanzen in Kamillentee einzulegen. Was es damit auf sich hat, erklären wir Ihnen hier.Damit unsere Pflanzen im Garten oder auf dem Balkon groß und stark werden und vielleicht auch noch schneller wachsen, lassen wir uns am liebsten auf Instagram, Youtube und TikTok von Gartenprofis und ihren Geheimtipps inspirieren. Ob Steinmehl, selbst gemachte Anzuchterde oder Kamillentee für Tomaten... Äh. Bitte, was? Ja, Sie haben schon richtig gelesen. Tomaten und Kamillentee sind eine ungewöhnliche, aber unschlagbare Kombi. Und zwar aus diesem Grund!Darum sollten Sie Tomatensamen vor dem Einpflanzen in Kamillentee einlegenWir haben den April dieses Jahr tatsächlich nicht heimlich vorverlegt. Der Kamillentee-Trick gilt unter Hobbygärtnern und Profis tatsächlich als echter Geheimtipp für starke, ertragreiche und gesunde Tomatenpflanzen. Dazu werden die Samen vor dem Einpflanzen etwa 12-24 Stunden in kaltem (max. handwarmem) Kamillentee eingeweicht. Durch das Bad in Kamillentee sollen die Tomatensamen schneller keimen und resistenter gegenüber Schimmelsporen werden. Kamillentee ist bekannt für seine antibakterielle und fungizide Wirkung. Und die kommt eben auch Tomatensamen zugute. Auch die Keimdauer der Tomatenpflanzen soll auf diese Weise verkürzt werden.

  • Liebe es 1
Link to comment