Jump to content

Was Du beim Düngen Deiner Hecke beachten solltest


wulf

Recommended Posts

Eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen lässt deine Hecke kraftvoll und besonders dicht wachsen. Damit der Heckendünger seine Wirkung optimal entfalten kann, sind vor allem zwei Punkte entscheidend: Du musst den geeigneten Dünger zum richtigen Zeitpunkt ausbringen.Dann sieht deine Hecke immer gesund aus und lässt Krankheiten und Schädlinge ,,abblitzen". Der Nährstoffbedarf von Hecken ist groß – insbesondere bei den schnellwachsenden oder immergrünen Heckenarten. Nicht immer erhalten die Pflanzen alle wichtigen Stoffe aus dem Boden und du musst sie in Form von Heckendünger von außen zuführen.Unter anderem stecken diese Nährstoffe und Mineralien im Dünger für Laubhecken oder Koniferen:Kohlendioxid benötigt die Pflanze, um durch Photosynthese Glukose zu bilden.Stickstoff bringt die Proteinbildung in Schwung. Dieser Nährstoff ist unerlässlich für die Produktion des grünen Blattfarbstoffs Chlorophyll.Phosphor pusht den Stoffwechsel der Heckenpflanzen und ist damit unverzichtbar für ein gesundes Wachstum.Kalium erhöht die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen und schützt sie vor Umwelteinflüssen und Krankheitserregern.

  • Danke 1
Link to comment